Nazi-Terror in Deutschland

 

Die Geschichtsanalytik ist mittlerweile so gefährlich für den deutschen Nationalstaat (kurz: Naziland) geworden, dass dessen Büttel sich auch illegaler Mittel bedienen, um diese zu bekämpfen. Dies ist eigentlich kein Wunder, da meine Erkenntnisse (und die anderer Geschichtsanalytiker) der nationalen Geschichte Deutschlands vor der Moderne (insbesondere dem identitätsstiftenden glorreichen

deutschen Mittelalter) den Todesstoß versetzen.

 

Karl der Große, Otto der Große und Friedrich Barbarossa - alles nur Märchen wie Rotkäppchen und König Drosselbart!

 

Seit Juni 2015 (seit der Ankündigung des Buches "Die wohlstrukturierte Geschichte") führt eine Horde perverser Nazischweine und widerlicher Nazischlampen aus Frankfurt, Hannover, Rostock und Mannheim, der Abschaum der Menschheit, eine Rufmordkampagne gegen den Autor und mischt sich in sein Privatleben ein (organisierte Kriminalität in Form von Gang Stalking).

Dabei schrecken die Verbrecher auch vor Gewalt nicht zurück (Pogrom am Jüdischen Friedhof 2016)

und verbreiten Lügen, Hass und Terror auch im Ausland (Nazi-Terror im Ausland).

 

 

Dies ist ganz offensichtlich das Ergebnis der Hetze der Historiker-Mafia (ein treffender Begriff, den Eugen Gabowitsch geprägt hat), die einen unbequemen Geschichtsanalytiker und Sachbuchautor diffamieren und mundtot machen will. Aber bislang ohne Erfolg - ganz im Gegenteil :-)

 

siehe auch: Nazi-Terror im Ausland