Die Strategie der Nazis bei Polizei und Bundeswehr (= NSU 2.0)

Die Strategie der Nazis bei Polizei und Bundeswehr (= NSU 2.0) ist mittlerweise unübersehbar. In einem Kommentar zu einem Artikel zu den Todeslisten der Nazis in Polizei und Bundeswehr
https://www.tagesspiegel.de/politik/todeslisten-von-rechtsextremisten-nordkreuz-sammelte-25-000-adressen-politischer-gegner/24531906.html?utm_source=pocket-newtab
liest man folgendes:


"Sollte ich jemals Zeuge einer rechts-motivierten Straftat werden, müßte ich mir sehr genau überlegen, ob ich mich bei der Polizei meldete. Ich hätte Angst durch Nazis bei der Polizei auf einer "Todesliste" zu landen."