Das Thema und die daran beteiligten Personen gehen mir mittlerweile vollkommen am Arsch vorbei, so dass ich damit

keine weitere Lebenszeit verschwenden werde.

(oder wie meine polnische Großmutter zu sagen pflegte: "nie mój cyrk, nie moje małpy" - Nicht mein Zirkus, nicht meine Affen!)

 

Wie man mit diesem Dreckspack umgeht, falls es einmal

Probleme geben sollte, hat Walter im Film "The Big Lebowski"

(von den Coen-Brüdern :-) sehr schön vorgeführt:

 

P.S.:
Nur um einem Mißverständnis vorzubeugen:
Selbstverständlich wird zu gegebener Zeit rechtlich gegen die Verantwortlichen der Volksverhetzungskampagne vorgegangen. Dies erledigt mein Anwalt, der aus dem Ausland stammt und hier sehr stark motiviert ist.  :-)

 

Hier liegt außerdem ein massiver Angriff der Faschisten auf die Meinungsfreiheit

und damit auf das Grundgesetz der BRD vor (Art. 5 GG), der nicht ungeahndet bleibt.

Hier sollte sich dringend einmal das Bundesamt für Verfassungsschutz einschalten, damit diese kriminelle Vereinigung zerschlagen wird!

 

Die deutschen Faschisten verletzen auch Gesetze anderer Länder (u.a. Philippinen und Thailand) und entlarven sich durch die Begehung auch anderer Verbrechen, wie Gefährdung der Flugsicherheit und Anstiftung zu Straftaten, immer mehr als Terroristen. Auch mehrere Terroristen, die für die Anschläge am 11. 9.2001 verantwortlich gemacht werden, lebten lange Zeit in Deutschland. In Thailand betreiben die deutschen Faschisten einen Kinderfickerring. Auf den Philippinen sind die deutschen Faschisten

als Drogendealer bekannt.

 

Auf Mallorca hat der Bürgermeister die deutschen Faschisten wegen ihrer massiven Gesetzesverstöße bereits als "Abschaum" bezeichnet und will sie nicht mehr auf

seiner Insel. Gleiches ist auch in Thailand und auf den Philippinen zu erwarten.

 

Selbstverständlich wird auch die mit den Faschisten kooperierende deutsche Polizei rechtlich zur Verantwortung gezogen, u.a. wegen Verstoß gegen §§ 1 und 3 Grundgesetz und Art. 5 Europäische Menschenrechtskonvention (Einbruch in meine Wohnung und deren Durchsuchung ohne gerichtlichen Beschluss, Freiheitsberaubung, Strafvereitelung im Amt usw.).


Die Presse wird von diesen Strafverfahren und Schadensersatzklagen gegen die Verbrecher ausführlich berichten, sowohl im In- als auch im Ausland. Die Vorbereitung erfordert allerdings etwas Zeit, so daß ich meine Anhänger um etwas Geduld bitte.

 

Zu den Methoden des dreckigen Faschistenpacks

Zum Hintergrund des Nazi-Terrors gegen den Autor

P.S.:

Ich werde manchmal gefragt: "Was halten Sie von Herrn M.O.E. aus F.?"

Meine Antwort: "Der Kerl hat echt was drauf! Für einen Hartz-IV-Empfänger gar nicht mal schlecht! Einen Haufen Vollidioten und Faschisten hinter sich zu versammeln -

also ich könnte das nicht."

 

P.P.S.:

Diese Vollidioten lassen sich sogar von einer Nutte verarschen,

und entblöden sich nicht, das auch noch auf der ganzen Welt zu verbreiten.

ROTFL

 

Das Ziel vernünftiger Menschen ist es natürlich, das dreckige Faschistenpack endlich auszurotten.
Eine zünftige Hinrichtungsmethode für Faschos ist das Vergasen.
Am besten schön langsam und im Rudel, damit sie dann noch ein Stündchen oder so
in der Volksgemeinschaft vom "Endsieg" delirieren können.

 

P.P.P.S.:

Nur um einem weiteren Missverständnis vorzubeugen: Das ist nicht böse gemeint.

Ich meine es nur gut und will nur helfen, und zwar all denen, die unter dem Terror

der Faschos zu leiden haben.


Website des Autors: